Software developer_Siemens (no gender pref.)

stoba Customized Machinery, 
Memmingen, 
Germany

Your area of responsibility:

  • Development of the control software for our machines and systems
  • Development of new machine functions and care of the existing software
  • PLC system development based on Siemens Step 7
  • Creation of functional concepts
  • Development of NC functionalities and algorithms with regard to a performance optimisation of the machines and systems

Your profile:

  • Knowledge of control programming with Siemens STEP 7
  • Initial experiences in the area of software development for control systems in mechanical engineering desirable
  • Experience in the area of drive/servo technology desirable
  • Enjoy technical tasks
  • Independent, team-oriented, and flexible way of working

Your conditions:

  • We offer you long-term perspectives at a growing company with a global presence

stoba Präzisionstechnik GmbH & Co. KG

DEUTSCHLAND

Fundament des stoba Precision Technology Erfolges ist das seit Jahrzehnten aufgebaute Know-how in der Fertigung von metallischen Präzisionsteilen in Großserie.

Backnang ist der noch heute aktuelle Produktionsstandort, von dem damals alles ausging.

Meilensteine

1961

Gründung der stoba Precision Technology, Backnang und Grundsteinlegung der heute weltweit aktiven stoba Gruppe.

1964

Der erste Bearbeitungsschritt eines jeden stoba Precision Technology Produktes ist seither der Drehprozess. Dabei wird aus Stangenmaterial oder einem Schmiederohling die Rohkontur hergestellt.

1986

Eröffnung des stoba Precision Technology Ausbildungszentrums. Hier werden die Auszubildenden bestens geschult und auf ihre späteren Aufgabengebiete vorbereitet.

Standortspezifikationen

  • 40.000 qm Produktionsfläche
  • 300 hochautomatisierte Anlagen
  • 300.000 Teile am Tag

TECHNISCHE/R PRODUKTDESIGNER/IN MASCHINEN- UND ANLAGENBAU

Ausbildungsdauer: 31/2 Jahre

Einsatzgebiete

Konstruktion von Bauteilen, Baugruppen, Vorrichtungen und Maschinen

Vorraussetzungen

  • Guter mittlerer Schulabschluss (Schwerpunkt Mathematik und Physik)
  • Hochschulreife

Weiterbildung bei stoba

Inner-/außerbetriebliche Fortbildungsmaßnahmen (abhängig vom Arbeitsplatz) in Richtung Computertechnik, Pneumatik, SPS, CAD, CAM, EDV

Perspektiven

  • Weiterbildung zum Industriemeister oder Techniker
  • Mögliches Studium zum Ingenieur

ELEKTRONIKER/IN FÜR AUTOMATISIERUNGSTECHNIK

Ausbildungsdauer: 31/2 Jahre

Einsatzgebiete

Produktions- und Fertigungsautomation, Verfahrens- und Prozessautomation

Vorraussetzungen

  • Mittlere Reife
  • Hochschulreife

Weiterbildung bei stoba

Inner-/außerbetriebliche Fortbildungsmaßnahmen (abhängig vom Arbeitsplatz) in Richtung Computertechnik, Pneumatik, SPS, CAD, EDV, Anlagentechnik, Prozesstechnik

Perspektiven

  • Weiterbildung zum Industriemeister oder Techniker
  • Mögliches Studium zum Ingenieur

ELEKTROFACHKRAFT FÜR FESTGELEGTE TÄTIGKEITEN

Ausbildungsbegleitend: 2 Jahre

Einsatzgebiete

An festgelegter Anlage oder Maschine

Vorraussetzungen

  • Guter Hauptschulabschluss
  • Mittlere Reife
  • Gute Leistungen innerhalb der Berufsausbildung zum Industriemechaniker oder Zerspanungsmechaniker

Weiterbildung bei stoba

Inner-/außerbetriebliche Fortbildungsmaßnahmen (abhängig vom Arbeitsplatz) in Richtung Computertechnik, Pneumatik, SPS, CAD, CAM, EDV

MASCHINEN- & ANLAGENFÜHRER/IN

Ausbildungsdauer: 2 Jahre

Einsatzgebiete

Metall- und Kunststofftechnik

Vorraussetzungen

  • Guter Hauptschulabschluss
  • Mittlere Reife

Weiterbildung bei stoba

Inner-/außerbetriebliche Fortbildungsmaßnahmen (abhängig vom Arbeitsplatz) in Richtung Computertechnik, Pneumatik, SPS, CAD, CAM, EDV

Perspektiven

  • Weiterbildung zum Industriemeister oder Techniker

INDUSTRIEMECHANIKER/IN

Ausbildungsdauer: 31/2 Jahre

Einsatzgebiete

Feingerätebau, Maschinen- und Anlagenbau, Maschineninstandhaltung, Produktionstechnik

Vorraussetzungen

  • Guter Hauptschulabschluss
  • Mittlere Reife

Weiterbildung bei stoba

Inner-/außerbetriebliche Fortbildungsmaßnahmen (abhängig vom Arbeitsplatz) in Richtung Computertechnik, Pneumatik, SPS, CAD, CAM, EDV

Perspektiven

  • Weiterbildung zum Industriemeister oder Techniker
  • Mögliches Studium zum Ingenieur

ZERSPANUNGSMECHANIKER/IN

Ausbildungsdauer: 31/2 Jahre

Einsatzgebiete

Drehautomatensysteme, Drehmaschinensysteme, Frästechnik, Schleiftechnik

Vorraussetzungen

  • Guter Hauptschulabschluss
  • Mittlere Reife

Weiterbildung bei stoba

Inner-/außerbetriebliche Fortbildungsmaßnahmen (abhängig vom Arbeitsplatz) in Richtung Computertechnik, Pneumatik, SPS, CAD, CAM, EDV

Perspektiven

  • Weiterbildung zum Industriemeister oder Techniker
  • Mögliches Studium zum Ingenieur