Training: Technical product designer (no gender pref.)

stoba Customized Machinery, 
Memmingen, 
Germany

As a reliable partner for high-tech system solutions, stoba Customized Machinery is a leader in the development and manufacture of complex system solutions in areas including:

  • Electrochemical metal processing (ESM/PECM)
  • Cleaning technology
  • Automation
  • 5-axis laser processing

At the training company, after a practical production phase, you get “real orders” right from the start – at least parts of them first. Once you have mastered the basics of technical design from the engineering office and vocational school, you will get to know how to work with CAD programs at the company and you can immediately start to design smaller components according to specifications. On a team with colleagues, you present your work results and justify your decisions for a specific design, geometric shapes, and the materials you selected. You also submit parts lists for components and describe the functions of the individual parts in tables. You then discuss with the production department whether your production instructions and assembly plans are clearly written and whether you selected the materials sensibly. You will go through these kinds of exercises a few times before things get serious and you get your first real customer order.

The object of the vocational training are at least the following qualifications:

  • Professional education, labour and collective bargaining law
  • Structure and organisation of the training companies
  • Safety and health protection at work
  • Environmental protection
  • Applying information and communication techniques
  • Preparing, checking, and documenting work processes
  • Implementation of quality assurance measures
  • Customer focus
  • Creation and application of technical documentation
  • Design and construction
  • Drafting and design
  • Calculations and simulations
  • Materials and auxiliary materials
  • Assessment of manufacturing, assembly, and joining processes
  • Process and project management

Professional skills:

  • Planning and creating visual illustrations using 3D/CAD software programs
  • Use of construction, design, drafting, and customer specifications to create 3D/CAD data sets and technical documentation
  • Preparation of manufacturing and assembly techniques
  • Applying company-specific simulation methods and investigating the behavior of components and assemblies
  • Creation of technical documentation
  • Preparation and execution of presentations
  • Use foreign language documents, correspondence and communication with customers in English

Desirable level of education:

  • Intermediate secondary school-leaving certificate or similar

Additional pre-qualifications:

  • At least good intermediate secondary school-leaving training certificate
  • Manual dexterity as well as an interest in technology and IT
  • Technical understanding
  • Careful and concentrated way of working
  • Personal initiative and ability to work on a team
  • Flexibility

Start of training:

  • 7 September 2020

stoba Präzisionstechnik GmbH & Co. KG

DEUTSCHLAND

Fundament des stoba Precision Technology Erfolges ist das seit Jahrzehnten aufgebaute Know-how in der Fertigung von metallischen Präzisionsteilen in Großserie.

Backnang ist der noch heute aktuelle Produktionsstandort, von dem damals alles ausging.

Meilensteine

1961

Gründung der stoba Precision Technology, Backnang und Grundsteinlegung der heute weltweit aktiven stoba Gruppe.

1964

Der erste Bearbeitungsschritt eines jeden stoba Precision Technology Produktes ist seither der Drehprozess. Dabei wird aus Stangenmaterial oder einem Schmiederohling die Rohkontur hergestellt.

1986

Eröffnung des stoba Precision Technology Ausbildungszentrums. Hier werden die Auszubildenden bestens geschult und auf ihre späteren Aufgabengebiete vorbereitet.

Standortspezifikationen

  • 40.000 qm Produktionsfläche
  • 300 hochautomatisierte Anlagen
  • 300.000 Teile am Tag

TECHNISCHE/R PRODUKTDESIGNER/IN MASCHINEN- UND ANLAGENBAU

Ausbildungsdauer: 31/2 Jahre

Einsatzgebiete

Konstruktion von Bauteilen, Baugruppen, Vorrichtungen und Maschinen

Vorraussetzungen

  • Guter mittlerer Schulabschluss (Schwerpunkt Mathematik und Physik)
  • Hochschulreife

Weiterbildung bei stoba

Inner-/außerbetriebliche Fortbildungsmaßnahmen (abhängig vom Arbeitsplatz) in Richtung Computertechnik, Pneumatik, SPS, CAD, CAM, EDV

Perspektiven

  • Weiterbildung zum Industriemeister oder Techniker
  • Mögliches Studium zum Ingenieur

ELEKTRONIKER/IN FÜR AUTOMATISIERUNGSTECHNIK

Ausbildungsdauer: 31/2 Jahre

Einsatzgebiete

Produktions- und Fertigungsautomation, Verfahrens- und Prozessautomation

Vorraussetzungen

  • Mittlere Reife
  • Hochschulreife

Weiterbildung bei stoba

Inner-/außerbetriebliche Fortbildungsmaßnahmen (abhängig vom Arbeitsplatz) in Richtung Computertechnik, Pneumatik, SPS, CAD, EDV, Anlagentechnik, Prozesstechnik

Perspektiven

  • Weiterbildung zum Industriemeister oder Techniker
  • Mögliches Studium zum Ingenieur

ELEKTROFACHKRAFT FÜR FESTGELEGTE TÄTIGKEITEN

Ausbildungsbegleitend: 2 Jahre

Einsatzgebiete

An festgelegter Anlage oder Maschine

Vorraussetzungen

  • Guter Hauptschulabschluss
  • Mittlere Reife
  • Gute Leistungen innerhalb der Berufsausbildung zum Industriemechaniker oder Zerspanungsmechaniker

Weiterbildung bei stoba

Inner-/außerbetriebliche Fortbildungsmaßnahmen (abhängig vom Arbeitsplatz) in Richtung Computertechnik, Pneumatik, SPS, CAD, CAM, EDV

MASCHINEN- & ANLAGENFÜHRER/IN

Ausbildungsdauer: 2 Jahre

Einsatzgebiete

Metall- und Kunststofftechnik

Vorraussetzungen

  • Guter Hauptschulabschluss
  • Mittlere Reife

Weiterbildung bei stoba

Inner-/außerbetriebliche Fortbildungsmaßnahmen (abhängig vom Arbeitsplatz) in Richtung Computertechnik, Pneumatik, SPS, CAD, CAM, EDV

Perspektiven

  • Weiterbildung zum Industriemeister oder Techniker

INDUSTRIEMECHANIKER/IN

Ausbildungsdauer: 31/2 Jahre

Einsatzgebiete

Feingerätebau, Maschinen- und Anlagenbau, Maschineninstandhaltung, Produktionstechnik

Vorraussetzungen

  • Guter Hauptschulabschluss
  • Mittlere Reife

Weiterbildung bei stoba

Inner-/außerbetriebliche Fortbildungsmaßnahmen (abhängig vom Arbeitsplatz) in Richtung Computertechnik, Pneumatik, SPS, CAD, CAM, EDV

Perspektiven

  • Weiterbildung zum Industriemeister oder Techniker
  • Mögliches Studium zum Ingenieur

ZERSPANUNGSMECHANIKER/IN

Ausbildungsdauer: 31/2 Jahre

Einsatzgebiete

Drehautomatensysteme, Drehmaschinensysteme, Frästechnik, Schleiftechnik

Vorraussetzungen

  • Guter Hauptschulabschluss
  • Mittlere Reife

Weiterbildung bei stoba

Inner-/außerbetriebliche Fortbildungsmaßnahmen (abhängig vom Arbeitsplatz) in Richtung Computertechnik, Pneumatik, SPS, CAD, CAM, EDV

Perspektiven

  • Weiterbildung zum Industriemeister oder Techniker
  • Mögliches Studium zum Ingenieur